Der Coach - Kompetenter Gestalter sozialer Prozesse

Einstiegsveranstaltung

Grundgesetze menschlichen Handelns in der Gesprächsführung mit Praktikum „Überzeugen im Gespräch“ (8,5 Tage)

  • Einführung
    Gesprächsführung versus Gesprächstechniken und Manipulation
    Die Führungskraft als Coach
  • Grundgesetze menschlichen Handelns
    Die psychologische Struktur des Menschen und seine Sprache
  • Ganzheit des Menschen und ihre Bedeutung für die Arbeitswelt
    Umgang mit Gefühlen - ein Tabu in der Arbeitswelt?
  • Ganzheitliche Wahrnehmung im Gespräch
    Gesprächsverlaufsdiagnostik und Menschenkenntnis im Berufsalltag
    Warnsignale für Mißerfolge im Gespräch
  • Machtkämpfe, Entwertungen, Widerstände bei der Kommunikation im betrieblichen Alltag
    Coaching als Lösungsansatz
  • Coachende Gesprächsführung im Beruf, die Kunst der Beziehungsgestaltung
  • Praktische Übungen zur angewandten Gesprächsgestaltung und Gesprächsverlaufsdiagnostik

Aufbauseminare

Besprechungen, Beratung und Verhandlungen im Gespräch (2 Tage)

  • Erkennen der Dimension "echter" Gesprächsführung
  • Erkennen der Wirkfaktoren guter (= konfliktreduzierter) Gesprächsführung
  • Störfelder der Kommunikation
  • Prüfkriterien erfolgreicher Gespräche

Besprechungen, Beratung und Verhandlungen im größeren Kreis (3 Tage)

  • Einüben des Elements "Gespräch als Gedankenführung" - Die Ordnungsqualität der Gedankenführung
  • Umgang mit Widerständen bei der Gedankenführung
  • Nachvollziehen des gedanklichen Prozesses von der Informations-Aufarbeitung bis zur Leitlinie der Argumentation
  • Erleben der Auswirkung eigener Verhaltenstendenzen in der Arbeit mit Gruppen mit sofortiger entlastender Reduzierung von Hemmungen

Methodik und Klimagestaltung in Gesprächen (2 Tage)

  • Erleben des Aspektes "Gespräch als Gefühlsführung"
  • Gefühlsführung als Klimagestaltung
  • Erleben der Bedeutung des Gesprächsklimas für das Gesprächsergebnis
  • Erkennen und Verstehen der Möglichkeiten zur Klimagestaltung im beruflichen Alltag

Praktikum zur Gesprächsführung (2 Tage)

  • Aufbau erweiterter Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Verbesserung der Beziehungsfähigkeit
  • Reflexion von Gesprächsverhalten als Basis für Glaubwürdigkeit
  • Erleben und Erarbeiten neuer Verhaltensmöglichkeiten im Gespräch
  • Angewandte Gesprächsverlaufsdiagnostik und Gesprächsgestaltung an praktischen Beispielen
  • Analyse von Kommunikationsmustern an praktischen Beispielen

Der Coach als Diagnostiker und Konfliktlöser (2 Tage)

  • Gesetzmäßigkeiten von Konflikten: Erwartungen, Kompensationsmuster und persönliche Anteile
  • Möglichkeiten der Konfliktprophylaxe und Konfliktklärung
  • Durchführen konkreter Konfliktanalysen
  • Ganzheitliche Wahrnehmung und Diagnostik
  • Impulsdiagnostik von Gesprächsklima und Gesprächsprozess
  • Sprach- und Stimmdiagnostik als professioneller Weg der Gesprächsgestaltung

Der Coach als Gruppengestalter und Teamentwickler (2 Tage)

  • Erleben und Verstehen der Bedeutung von allgegenwärtigen Gruppenprozessen im beruflichen Alltag
  • Der Synergie-Effekt beitragender Gruppen
  • Nachvollziehen des systemischen Zusammenhanges von Teams und Gruppen und Erkennen der kybernetisch wesentlichen Eingriffspunkte zur Prozessgestaltung
  • Analysieren von Gruppenstrukturen und Einleiten eines Teambildungsprozesses
  • Methodik der Organisations- und Gruppengestaltung

Der Coach bei Vortrag und Präsentation (3 Tage)

  • Verstehen der wesentlichen Basis von Überzeugungsarbeit durch das eigene Sprachverhalten
  • Aufbau bzw. Vertiefen einer kundenorientierten Haltung
  • Verstehen der Präsentationsgestaltung als Ausdrucksphänomen der eigenen Persönlichkeit mit der Möglichkeit sofortiger Optimierung eigener Präsentationsvorhaben
  • Präsentationsübungen und Reflektion

Der Coach als intuitiver Gesprächsgestalter (3 Tage)

  • Persönliche Standortklärung im Sinne ganzheitlicher Gesprächskompetenz
  • Systematisieren der aufgebauten Kompetenz auf dem Weg zu flüssig gelebten intuitiven Gestaltungs- und Reaktionsmustern
  • Präzisieren der Wahrnehmung von Störfelder in der Kommunikation
  • Mikrodiagnostik der Gesprächsführung in ihrer Wirkung auf den Prozessverlauf
  • Lebensnahes Übertragen auf Situationen im beruflichen und privaten Alltag

Der Coach als Prozessgestalter (5 Tage)

  • Einordnen und verstehen betrieblicher Konfliktfelder aus den gesamtgesellschaftlichen Tendenzen
  • Auflösen können von Verharrungen und Verweigerungen im betrieblichen Alltag
  • Motivation und Konsequenzen für die Kommunikation
  • Marktveränderungen und neue (?) Kommunikationsstrukturen Kundenorientierung, TQM, Lean Management, Lernende Organisation.
  • Gestalten von Veränderungsprozessen

Der Coach als Unternehmer (2 Tage)

  • Der Einzelne als Unternehmer in eigener Sache
  • Aufbau bzw. Erweiterung unternehmerischen Denkens unabhängig von der sozialen und beruflichen Stellung
  • Aufbau professioneller überfachlicher Kompetenz im Beruf
  • Entwicklung von Strategien zur Vermarktung eigener Kompetenzen im Wettbewerb
  • Die innere und äußere Organisation als Coach, Erpressbarkeit und Unabhängigkeit

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisierenund die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Cookies sind kleine Textdateien, die von Webseiten verwendet werden, um die Benutzererfahrung effizienter zu gestalten.  Laut Gesetz können wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern, wenn diese für den Betrieb dieser Seite unbedingt notwendig sind. Für alle anderen Cookie-Typen benötigen wir Ihre Erlaubnis.  Diese Seite verwendet unterschiedliche Cookie-Typen. Einige Cookies werden von Drittparteien platziert, die auf unseren Seiten erscheinen.